Sehr viele Menschen verkennen, dass LED Lampen wesentlich effizienter als die im öffentlichen und privaten Leben gängigen Energiesparlampen sind.
Mit LED-Lichtern verbinden die meisten Menschen bloß die vielen teils bunten Lichterketten in der Weihnachtszeit. Doch die Vorzüge der oft kleineren LED-Lampen überwiegen in der Regel gegenüber Energiesparlampen sowie klassischen Glühbirnen.

An Strom verglichen mit der Energiesparlampe verbrauchen die LED-Leuchten wesentlich weniger. Nach Einschalten entfalten sie zudem sofort ihre volle und angenehm hellwarme Strahlkraft. Hinzu kommt natürlich noch die weitaus längere Lebensdauer der LED-Lampen zum Tragen. Diese Umstände erklären die sehr guten Zukunftsaussichten dieser Lampen.

Einziges Manko ist derzeit vielleicht noch, dass LED-Lampen im Vergleich preislich noch etwas zu hoch erscheinen. Doch dieser Umstand wird in jedem Fall dadurch aufgewogen, dass die Lampen sich langfristig nach ihrer Amortisation auch wirklich rechnen und dazu noch eine hohe Umweltverträglichkeit durch weniger CO2-Ausstoß sowie nicht vorhandener Giftstoffe wie etwa Quecksilber haben.

Glühbirne, Energiesparlampen LED Lampe

Mit der LED Technologie ist sicher eine große Chance entstanden, sparsame,  jedoch zugleich hochwirksame Beleuchtung in den Alltag zu bringen. Wichtig dabei dürfte aber sein, dass diese hochspannende Technik nicht durch billige, schlechte Produkte im Markt zerstört wird. Denn es läßt sich hieraus schon ableiten, dass die Anschaffung hochwertiger LED´s sicher die bevorzugte Wahl sein wird, auch wenn sie zunächst etwas teurer erscheint, als die Ware der Konkurrenz aus dem Baumarkt oder Discounter, die letztlich oft in der Mülltonne landet.

Einsparpotential der LED´s

Halogenlampe LED-Lampe
Anschaffungskosten pro Stück 2 Euro 15 Euro
Lebensdauer 4.000 h 30.000 h
Leistungsaufnahme 50 W 7 W
Brenndauer pro Jahr 1095 h 1095 h

Zum Schluss noch einige interessante Aspekte zu den Bezeichnungen Begriff Lumen/Watt (lm/W), welche immer häufiger verwendet werden.
Watt gilt als eine physikalische Größe und meint Arbeit pro Zeit.
Eine Stromquelle liefert eine Art “Energiefluss” und verbringt dabei eine bestimmte Arbeit in einer bestimmten Zeit.
Ungefähr so kann man sich den Begriff Lichtstrom vorstellen: Eine bestimmte Menge Licht wird in einer gewissen Zeit ausgestrahlt.

Da das Watt aber  als eine physikalische Einheit gilt, ist Lumen dem gegenüber eine physiologische Größe.

Man sieht unten in der Tabelle abgebildet,  dass eine Glühbirne eine relativ schlechte Lichtquelle ist, denn bei der 100 W Glühbirne
beträgt  die Lichtausbeute gerade einmal 15 lumen pro Watt. D.h. bei einer Leistungsaufnahme von 100 W wird gerade einmal
ein Lichtstrom von 1500 lumen erzeugt. Der Rest geht in Form von Wärme und nicht erkennbarer bzw. verwertbarer Strahlung verloren:

Lichtquellen

Lumen/Watt(Mittelwert)

Glühlampe (100 W)

15

Halogenglühlampe (50 W)

20

Halogenglühlampe (12 V) (55 W)

28

Energiesparlampe

60

Quecksilber-Xenon-Bogenlampe

55

Leuchtstoffröhre

75

Halogenmetalldampflampe

88

Quecksilberdampflampe

60

Xenon-Gasentladungslampe (PKW)

95

Eine Antwort hinterlassen