LED-Strahler & Spots außen

Sonne weg, Spot an. Wenn es dunkel wird, benötigen wir Licht in fast allen Lebenslagen. Das wird im Außenbereich des eigenen Hauses oder Garten oft immer noch nur funktional eingesetzt. Man will gute Sicht zur Orientierung, um unfallfrei passieren zu können. Eine Energiesparlampe über der Haustür, eventuell eine leuchtende Hausnummer dazu und im Carport eine bewegungsmeldergesteuerte “Funzel”, das mag als Beleuchtungskonzept scheinbar funktionieren, nur wirklich zufrieden stellt das niemanden. Da geht mehr…

Die Installation von LED-Außenstrahlern ist eine ausgezeichnete Maßnahme, um nicht nur den funktionalen Anforderungen einer Außenbeleuchtung gerecht zu werden, sondern auch die Möglichkeit an die Hand zu bekommen, mit Licht zu dekorieren. Man muss sich einfach nur einmal mit einer mobilen Leuchte über das Grundstück begeben und dabei in verschiedenen Richtungen experimentieren. Da können mitunter verrückte Ideen entstehen, die außergewöhnliche Wirkungen hervorrufen. Ein indirekt angestrahltes Sonnensegel auf oder an der Terrasse erzeugt beispielsweise eine Basishelligkeit, die das Auge nicht direkt mit einer Lichtquelle in Verbindung bringt. Indirektes Licht erscheint viel weicher als direktes und das wirkt ungemein atmosphärisch. Eine behagliche Stimmung erzeugen daher eher solche Leuchten, die nicht als zu grell empfunden werden.

Flexibel einsetzbare Problemlöser für diverse Beleuchtungsaufgaben

LED-Außenstrahler lassen sich vielfältig zur Beleuchtung des Außenbereichs verwenden und erfüllen dabei durchaus unterschiedliche Aufgaben. Im Eingangsbereich und Vorgarten heißen sie bei Nacht den Heimkehrer willkommen und leiten Besuchern den Weg zur Haustür. Auf die Fassade gerichtet setzen sie Architektur wunderschön in Szene, erhellen und sichern zudem den Weg rund um das Haus. Geschickt im Garten positioniert dienen sie als raffinierte Akzent-Beleuchtung und vermögen gar einen Garten gewöhnlicher Größe in eine Art “geheimnisvollen” Park zu verwandeln. Obwohl es sich um benannte Außenstrahler handelt, eignen sie sich idealerweise gleichermaßen zur Beleuchtung von Produktpräsentationen, Schaufenstern, Verkaufs- und Industriehallen. Die mobile Modelle der robusten Aussenstrahler überzeugen überdies im harten gewerblichen Einsatz.

Als Fassadenstrahler rücken LED-Außenleuchten schöne Fassaden und hervorzuhebende architektonische Details ins rechte Licht, beleuchten nebenbei sanft die Umgebung. Man kann sie aber auch elegant “mißbrauchen” zur Anstrahlung eines Baumes oder einer Skulptur, um ein stimmungsvolles Ambiente zu schaffen. Mit Licht lässt sich die Anmutung von Architektur, sei es an Gebäuden oder im Garten, erheblich verändern, denn man kann Räume anders definieren sowie Einzelheiten hervorheben oder verschwinden lassen, also quasi neu strukturieren. Betont man die Tiefe eines Areals, so wirkt das Grundstück größer. Es darf allerdings nicht vernachlässigt werden, weiche Übergänge zwischen Licht und Schatten zu schaffen, sonst fällt die Orientierung wegen zu ausgeprägter Hell-Dunkel-Kontraste schwer.

Eine besondere Ausführung von LED-Außenstrahlern hat keinen Fuß oder Sockel, sondern ist mit einem sogenannten Erdspieß ausgestattet. Das prädestiniert sie für den flexiblen Einsatz im Garten, denn aufgrund dieser Konstruktion lassen sie sich überall ganz einfach in den Boden stecken und jederzeit bei Bedarf anders positionieren. Die Befestigungsart ermöglicht es,  den Strahler nach Belieben zu drehen und zu wenden, um ihn in dem jeweils gewünschten bzw. benötigten Winkel auszurichten.

Beste Qualität für die Arbeit unter rauhen Bedingungen

Für die Arbeit unter widrigen Wetterverhältnissen sind selbstredend langlebige robuste Werkstoffe gefragt. Somit findet man bei den qualitativ hochwertigen Modellen vor allem widerstandsfähige Materialien wie Edelstahl, Aluminium, bruchsicheres Glas und spezielle Kunststoffe. Ein wertvoller LED-Außenstrahler aus Edelstahl rostet nicht, verlangt nur selten nach Pflege und strahlt auch nach etlichen Jahren immer noch wie neu. In jedem Fall eine empfehlenswerte Investition, die auf Dauer Freude bereitet, vor Allem wenn das Produkt über die entsprechend hohe IP-Schutzklasse gegen Eindringen von Fremdkörpern bzw. Wasser und Staub verfügt und TÜV-geprüft ist.

Warum ein Außenstrahler mit LEDs?

Das ist einfach zu beantworten: Kein anderes Leuchtmittel kann soviel wie die Leuchtdiode. LEDs sind nicht nur in der Lage, warmweißes bis tageslichtweißes Licht, sondern sämtliche weiteren Farben des Spektrums zu liefern. Je nach Bestückung leuchten LED-Außenstrahler somit in allen erdenklichen Farben. Dabei spenden sie ein flackerfreies Licht, dessen volle Helligkeit bereits direkt nach dem Einschalten erzeugt wird. Durch die fortschrittliche Leuchtdiodentechnik, welche eine immens lange Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln gewährleistet, müssen LEDs nur selten ausgetauscht werden. Ihre hohe Lichtausbeute senkt den Stromverbrauch auf etwa 20 Prozent des gewohnten Aufkommens. In Kombination mit Bewegungsmeldern oder Tageslichsensoren werden LED-Außenstrahler zum rigorosen Sparfuchs. Es gibt keine bessere Alternative, eine attraktive Lichtinstallation rund ums Haus möglichst kostengünstig zu betreiben.

Fortschrittliche und konkurrenzlose Leuchtdiodentechnik

Die Abkürzung LED steht für Licht Emittierende Diode. Leuchtdioden erzielen mit bis zu 110 Lumen pro Watt die höchste Lichtausbeute aller erhältlichen Leuchtmittel. Gegenüber Energiesparlampen benötigen sie bis zu 80 Prozent weniger Strom zur Erzeugung der gleichen Helligkeit. Im Vergleich mit den alten Glühbirnen reicht ihnen sogar 10 Prozent. Eine 6 W-LED-Lampe produziert demnach dieselbe Lichtstärke wie eine 60W-Glühbirne. Was vielen von uns zunächst einmal ungewohnt ist bleibt der Umstand, dass die Helligkeit der energieeffizienten Lampen nicht wie gewohnt in Watt, sondern in Lumen (lm) angegeben wird. Hier gilt: je höher der Lumen-Wert, desto heller die Lampe. Die immer noch vorhandene Watt-Angabe steht nicht mehr mit der Helligkeit in Verbindung, sondern benennt den Energieverbrauch bzw. die Leistung der Lampe. Der Kemptener Energieberater Klaus Röthele erklärt diese Umrechnungsmethode von den früheren Wattzahlen auf Lumen mit einer einfachen Faustregel: „Um auf die gewünschte Lichtstärke zu kommen, muss man nur die Wattzahl der alten Glühbirne mit zwölf multiplizieren. Wer also eine Helligkeit wie von einer 100 W Glühbirne haben möchte, sollte zu einer Lampe mit 1200 Lumen greifen. Demnach entsprechen 60W zirka 720 lm, 40 Watt wären in etwa 500 lm, 75 Watt 900 lm.“

Mit einer Lebensdauer von über 40.000 Stunden funktionieren die qualitativ hochwertigen LED-Leuchtmittel sehr viel länger als gebräuchliche Alternativen. Selbst nach dieser Zeit wird es nicht gleich “zappenduster”. LEDs liefern dann immer noch eine Zeit lang etwa 70 Prozent ihrer ursprünglichen Leuchtkraft. Die optimale Lebensdauer der LED kann allerdings unter idealen Bedingungen  erreicht werden. Dazu zählen vor allem die notwendige Ableitung der entstehenden Wärme zur Verhinderung einer Überhitzung. Unter geschlossenen Leuchtenabschirmungen kann sich die angegebene Lebensdauer von LEDs deutlich verringern. Dass sie wesentlich erschütterungs- und bruchsicherer als Energiesparlampen sind trägt wiederum zum Lebenserhalt  bei.

Ein weiteres großes Plus von Leuchtdioden sind ihre kompakten Abmessungen, die vielfältige Einsatzmöglichkeiten eröffnen. Man erhält LEDs  sogar als schmale Streifen zum Aufkleben, beispielsweise für eine Unterwasser-Beleuchtung. Generell angenehm, aber gerade in Wassernähe besonder zu schätzen: LEDs strahlen keine UV- und Infrarotstrahlung ab. Das bedeutet, dass sie keine lästigen Insekten anziehen und überdies bei angestrahlten Objekten weder die Farben verblassen lassen, noch Kunststoffe spröde werden. Aufgrund des aufwändigen Herstellungsprozesses ist Leuchtdiodentechnik immer noch relativ kostspielig und der Verkaufspreis erscheint auf den ersten Blick “happig”. Führt sich man sich jedoch alle Vorteile von LEDs voe Augen, erweist sich die etwas größere Investion als durchaus lohnenswert und zu empfehlen. Daher ist die LED entsprechenderweise unsere Passion – ganz so wie der Name unseres Shops dies verspricht: Wir sind überzeugt: Die LED ist auf der Überholspur !!!