Dekoleuchten

Nicht erst seit heute zieren viele Lichtquellen unsere Wohnungen oder Häuser, die nicht hauptsächlich zur reinen Beleuchtung eingesetzt werden, sondern den dekorativen Zwecken dienen. Die sogenannte Dekoleuchten fallen durch ihr extravagantes Design auf, ohne sich gleich sofort als Lichtspender zu erkennen zu geben. Die Funktion als Lampe fällt dann erst ins Auge, wenn sie angeschaltet wird. Hinsichtlich der Basiskonstruktion und des Funktionsprinzips sind sie ganz normale Innenleuchten, unterscheiden sich also kaum von herkömmlichen Lampen, die man zur Grundbeleuchtung von Räumen bzw. Arbeitsplätzen verwendet. Besonderes Merkmal ist die auffällige Gestaltung des Lampenschirms bzw. -gehäuses, die keinerlei Regeln unterworfen ist. Schaut man sich die Vielfalt des Angebots an, bemerkt man, dass hier eigentlich alles möglich ist.

Dekorative Lichtinseln im Raum

Dekoleuchten setzen in jedem Raum dekorative Akzente. Sie dienen der verspielten Freude am stilvollen Einrichten und kommen als das gewisse Extra daher, das unseren vier Wänden individuellen Charakter und persönliches Flair gibt. Dekoleuchten werden meist an Orten positioniert, die nicht unbedingt gründlich ausgeleuchtet werden müssen, sondern vielmehr Aufmerksamkeit und Blicke auf sich ziehen sollen. Sie sind tagsüber Designelemente und bilden nachts kleine Lichtinseln, die jeder Wohnung ein behagliches Ambiente verleihen. Man kauft also eigentlich keine Lampe, sondern eine kunstvoll verpackte Leuchte. So wird eine Quelle des Lichts gleichzeitig zur Quelle von Freude und Wohlgefühl. Neben der Gestaltung der Dekoleuchte selbst sind es die Materialien, welche optische Highlights setzen. Effektvoll gebogenes Metall ermöglicht vielfältige Designvarianten. Eine dekorative Leuchte aus einem einzigen Stück Metall passt zum Beispiel ideal zum Manufaktur-Einrichtungsstil und in Verbindung mit kunstvoll geschliffenem Glas werden ausgefallene optische Effekte erzielt, welche das eher kühle Industrie-Design ein wenig anwärmen. Auch wenn viele Dekoleuchten sehr modern daherkommen, geht ihre Geschichte doch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zurück.

Bekannte Kultobjekte in jeder Generation

Bekannte Typen von Dekoleuchten wurden zu bestimmten Zeiten unaufhaltsame Trends. Um die Jahrhundertwende kamen filigrane Tiffany-Lampen im Jugendstil groß in Mode. Man entdeckte die extravaganten Leuchten als Designobjekte für die Wohnungseinrichtung. Später hatte fast jede Generation ihre Dekoleuchte als Kultobjekt, sei es der Klassiker Globus, die legendäre Lavalampe, die farbige Lichtsäule oder der kugelrunde Glasfiberpinsel. Allen gemeinsam ist das Bestreben nicht schnöde Lichtquelle sondern kunstvolles Einrichtungselement zu sein und dem Wohlfühlen zu dienen. Man bedient sich einfach der faszinierenden Facetten des Lichts. Den größten Anteil an einem nahezu “unüberschaubaren Angebot” an Dekoleuchten bilden Tischleuchten, Stehleuchten, Wandleuchten und Deckenleuchten mit farbigen Lampenschirmen aus Glas, Stoff oder Papier. Sie geben sich entweder poppig bunt oder schlicht weiß, zauberhaft orientalisch oder farbenfroh asiatisch oder auch erdverbunden natürlich. Sie erscheinen beispielsweise als hohe Lichtsäulen oder bunte Papiersterne oder auch als Perlen- und Muschelleuchten. Es ist dabei ständig etwas Neues zu entdecken. Die Auswahl an Modellen auf dem Markt ist schier unerschöpflich. Da wird die Wahl zur Qual, wenn man keine genauen Vorstellungen hat. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Dekoleuchten, die als permante Lichtquelle fester Bestandteil der Einrichtung sind zu denen, die nur temporär bestimmten Leuchtzwecken dienen und dann wieder entfernt werden, wie beispielsweise eine Partybeleuchtung durch farbige Lichtschläuche oder die glitzernden Lichterketten zur Weihnachtszeit. Einsatzort und -zweck spielen natürlich die gewichtigste Rolle bei der Entscheidung. Den Rest bestimmt der persönliche Geschmack.

Schmückende Stimmungsaufheller für viele Wohnbereiche

Im Wohnzimmer kommen Dekoleuchten bestens zur Geltung, vor allem wenn sie ein angenehmes und warmes Licht spenden. Gerade für diesen Bereich ist das Angebot besonders breit gefächert. Will man kein Lexikon verfassen, kann man nur Beispiele herauspicken. Während etwa Produkte aus Milchglas und Edelstahl luxuriös und elegant wirken und dezent im Hintergrund scheinen, bilden Modelle mit außergewöhnlichen Formen einen etwas gewagteren Blickfang. Sehr gefragt sind Regenbogenleuchten mit Farbwechsel, die eine romantische Stimmung in den Raum zaubern. Außergewöhnliche entspannende Akzente setzen beleuchtete Zimmerbrunnen oder Lichtsäulen mit aufsteigenden Wasserblasen. Ein besonderer Hingucker sind nicht zuletzt gezielt beleuchtete Bilder.

Schlummerleuchten sind zum Beispiel bei den Kinderleuchten zum Einschlafen unverzichtbar. Allerdings sind die Zeiten längst gelaufen, in denen im Kinderzimmer nur ein kleines Nachtlicht in die Steckdose platziert wurde, denn verspielte und bunte Dekoleuchten sind besonders bei den jüngeren Bewohnern sehr beliebt. Sie spenden Freude und sanftes Licht in einem. Beleuchtete Tiere oder Fabelwesen aus Kunststoff, Motive aus Disneyfilmen, Blumen geometrische Formen – fast jeder kindliche Wunsch kann erfüllt werden. Aufgrund des breit gefächerten Angebots in unserem Shop 123led-lampen.de findet man dekorative Lichtquellen nahezu für jede Altersgruppe und jeden Geschmack. Selbst im Badbereich haben Dekoleuchten Einzug gehalten und erfreuen sich immer größerer Nachfrage. Für Feuchträume gibt es natürlich besonders geschützte Modelle, deren Funktionstüchtigkeit nicht durch Wasserspritzer oder hohe Lufttemperatur beeinträchtigt wird. Besonders extravagant und ein wahres optisches Highlight sind kreisförmige Dekoleuchten, die in die Badewanne eingebaut werden. Wenn aus einem einfachen Schaumbad ein wohliges Wellness-Event wird, haben Dekoleuchten ihren faszinierende Wirkung voll entfaltet. Ein königliches Gefühl im Eigenheim.